Vergütung

UNSER VERGÜTUNGSSYSTEM IST TRANSPARENT

Wir kennen folgende Möglichkeiten unserer Vergütung:
 
Erstberatung: 

Für eine Erstberatung steht ein Zeithonorar zur Verfügung, welches den Wert von  maximal 190,00 € zzgl. MwSt. nicht überschreitet,  unabhängig von der Art  der Angelegenheit.
 

Steuerberatung: 

Im diesem  Bereich richten wir uns nach den Sätzen der Steuerberatergebührenverordnung (StBGVO). Auch hier besteht die Möglichkeit  im Einzelfall ein Zeithonorar zu  vereinbaren, so dass Sie dann, wenn Sie uns die Arbeit durch geordnete Unterlagen erleichtern, eine geringere Gebühr tragen.

Rechtsberatung und -vertretung:

Im Bereich der Rechtsberatung und–vertretung gibt es die Möglichkeit des einmaligen oder laufenden Beratungsvertrages mit Vergütung nach Zeitaufwand.

Exakt definierte Aufträge: 

Hierbei kann auf Wunsch ein Pauschalhonorar vereinbart werden.

Gerichtliche Vertretung: 

Die gerichtliche Vertretung vor den Instanzen der Zivil-, Verwaltungs- und Finanzgerichtsbarkeit wird nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) honoriert. Eine Pauschalvergütung in Form einer Honorarvereinbarung ist in schwierigen und aufwendigen Fällen angebracht, da dort oft eine Vergütung nach den Gebührenverordnungen der Rechtsanwälte und/oder Steuerberater nicht mehr kostendeckend ist. 

Stundenhonorar: 

Dieses ist gestaffelt von € 100,00 bis € 200,00 zzgl.  gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Honorarhöhe richtet sich nach dem Schwierigkeitsgrad und nach der Inanspruchnahme von uns oder unseren Mitarbeitern im steuerlichen oder rechtlichen Bereich. Das Stundenhonorar wird vor Beginn der endgültigen Beauftragung mit Ihnen festgelegt.

Testament

Wir beraten bei der Errichtung eines Testamentes mit Vermächtnissen und Auflagen bei gleichzeitigem Nießbrauchsvorbehalt hinsichtlich übertragenem Grundvermögen.
 
Wert des betroffenen Vermögens: € 1,2 Mio. Abrechnung nach Stundenhonorar á € 200,00: 22 Stunden á € 200,00: € 4.400,00 zzgl. Umsatzsteuer, insgesamt € 5.236,00.

Ansonsten richten wir uns am Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) aus.